KULTURFORMAT Geschäftsführerin Daniela Grill lud Kunden und Freunde des Hauses am 22.5.2018 zu Ferdinand Schmalz’ "jedermann (stirbt)" in das Wiener Burgtheater. 

Das Stück des vielfach preisgekrönten österreichischen Dramatikers Ferdinand Schmalz handelt vom Spiel über das Sterben des reichen Mannes, für das 21. Jahrhundert über-,  fort- und neugeschrieben. Der neue Jedermann ist kein "prächtiger Schwelger", wie ihn der Teufel bei Hofmannsthal einmal nennt, vielmehr ein knallharter Geschäftsmann. Auch er wird den Weg allen Fleisches gehen, allerdings mit wenig Hoffnung auf das Himmelreich.


Rund um die Vorführung luden Daniela Grill und ihr Team zu einem exklusiven Empfang in den Räumlichkeiten des Burgtheaters.
 
Burgtheater
Burgtheater - Feststiege
Franz Solta, CEO Gewista und Begleitung
Daniel Serafin, MA, Esterhazy und Begleitung, Daniela Grill, KULTURFORMAT
Doris Hofer, Öst. Galerie Belvedere
Mag. Anna Bernard, Wiener Konzerthaus, Daniela Grill, KULTURFORMAT
Richard Weiretmayr, theform, Daniela Grill, KULTURFORMAT, Marco Lumsden, theform
Daniela Grill, KULTURFORMAT, Mag. Sonja Vikas, Kunsthaus Wien
Empfang
Daniela Grill, KULTURFORMAT, Sabine Maierhofer, Öst. Filmmuseum
Mag. Anja Pflugfelder-Reisch, Burghteater, Franz Sollta, CEO Gewista
Daniela Grill, KULTURFORMAT, Direktoin Karin Bergmann, Burgtheater
Werkeinführung, Hans Mrak, Dramaturg
Werkeinführung, Hans Mrak, Dramaturg
Daniela Grill, KULTURFORMAT, DI (FH) Eva Engelberger, Kunsthaus Wien
Dr. Maria Gruber, Haus der Geschichte und Begleitung
Burgtheater Feststiege, Stefanie Scheiblecker, BA MA, Regina Arnberger, KULTURFORMAT