KULTURFORMAT lud zu „Mephisto“ in die Burg

Zu einem wahrlich „teuflisch“ guten Theaterabend der Sonderklasse lud KULTURFORMAT Geschäftsführerin Daniela Grill ihre Kunden am 08.05.2019 ins Wiener Burgtheater.

Unter der Regie von Sebastian Kraft brillieren Nicholas Ofczarek, in der Rolle des Mephisto, Fabian Krüger, Dörte Lyssewski u.a. und hauchten dem Bühnenklassiker - nach Klaus Manns gleichnamiger Romanvorlage - in der schon Klaus Maria Brandauer sein Publikum den Atem anhalten ließ, neues Leben ein. Die weltbekannte Geschichte des Stücks: Aus einer Demokratie wird eine Diktatur. Jeder muss für sich entscheiden, ob er mitmacht oder gegen den Strom schwimmt. Auch der Schauspieler Hendrik Höfgen befindet sich in diesem Dilemma, will es aber nicht wahrhaben. „Eingesperrt in seinen Ehrgeiz“ träumt er nur von seinem künftigen Ruhm, der gerade zu erblühen begonnen hat. Sein Talent ist unbestritten und begeistert auch die neuen Machthaber, die sich gerne mit Künstlerinnen und Künstlern umgeben. 

Die Gäste der KULTURFORMAT kamen nach der Begrüßung durch Daniela Grill im prunkvollen „Erzherzog Zimmer“ und vor der Vorstellung noch in den Genuss einer Werkeinführung, gehalten von der Dramaturgin Franziska Eisele.